Die Anwaltsvergütung

Generell richtet sich die Anwaltsvergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Bei Gerichtsverfahren (außer bei Strafsachen) bestimmt der jeweilige Geschäftswert, Streitwert oder Gegenstandswert die Kosten. Dies gilt in der Regel auch für außergerichtliche Interessenwahrnehmungen.

Wer den Rechtsstreit gewinnt, muss grundsätzlich im Ergebnis keine Kosten tragen! Eine Ausnahme stellen Arbeitsgerichtsverfahren dar; dort muss - egal wie der Prozess ausgeht - jede Partei die eigenen Kosten tragen.

Für außergerichtliche Leistungen bemisst sich die Vergütung im Detail nach der Bedeutung der Sache, aufgewandter Arbeitszeit, Schwierigkeitsgrad und nach der finanziellen Situation des Mandanten. Die jeweiligen Leistungen werden also differenziert abgerechnet.

Sie können uns gerne unverbindlich anfragen, was eine Beratung oder Vertretung Ihrer konkreten Sache kostet.


Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, ist zunächst einmal zu klären, ob und in welchem Umfang Ihr Versicherungsschutz zum Tragen kommt.

Wenn Sie nur ein geringes Einkommen und wenig Vermögen haben, könnten die so genannte Beratungshilfe oder die Prozesskostenhilfe greifen. Dann hilft Ihnen eventuell die Staatskasse finanziell weiter. Das Antragsformular für Beratungshilfe (nebst Merkblatt) finden Sie hier (bei Rechtstipps unter: "Probleme bei der Finanzierung einer Rechtsberatung").


Berechnungsbeispiel für anwaltliche Kosten bei einem Rechtsstreit mit Gerichtsverhandlung und Beweisaufnahme anhand nachstehender Tabelle (gemäß RVG):

Streitwert: 2.000,- EURO
-> Anwaltskosten: 1,3 Verfahrensgebühr (195,- EURO), 1,2 Terminsgebühr (180,- EURO)
= 375,- EURO zzgl. Auslagen 20,- EURO zzgl. 19 % MwSt. 75,05 EURO = 470,05 EURO

 

Streitwert bis ... EURO

1 volle Anwalts-Gebühr beträgt ... EURO
zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer und Auslagen

500,-
45,-
1.000,-
80,-
1.500,-
115,-
2.000,-
150,-
3.000,-
201,-
4.000,-
252,-
5.000,-
303,-
6.000,-
354,-
7.000,-
405,-
8.000,-
456,-
9.000,-
507,-
10.000,-
558,-

Darüber hinaus gehende Streitwerte können Sie gerne bei uns erfragen.


zurück zur Startseite
© 1999-2016 by RA Welzel